Dass Kinder Rechte haben und sich nicht alles gefallen lassen müssen, ist in der Uno-Kinderrechtskonvention festgelegt. Diese ist für die Schweiz seit 1997 verbindlich. Von den 34 Kinderrechten ist das Recht auf Bildung, auf eine liebevolle Familie sowie auf die Pflege bei Gesundheitsproblemen besonders wichtig. Und natürlich dürfen Kinder – ebenso wie Erwachsene – nicht missbraucht und misshandelt werden. Mit verantwortlich für die Ratifizierung der Kinderrechtskonvention ist eine Kerngruppe von Nichtregierungsorganisationen, die sich im Jahr 2003 zum Netzwerk Kinderrechte Schweiz NKS zusammengeschlossen hat. Hauptzweck ist die Förderung der Anerkennung und Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes. Aktuell läuft die Kampagne «Kinder fragen zu Recht – antworten Sie.» Zur Umsetzung der Kinderrechte wurde ein Leitfaden für Behörden und Verwaltungen entwickelt, der sogenannte Kindergerechtigkeitscheck. Dieser kann auf Wunsch auch durch Expertinnen und Experten des NKS an Fachtagungen oder Veranstaltungen durchgeführt werden.