In welchen Situationen kann Neurofeedback helfen?

Es gibt im Leben immer wieder schwierige Situationen in denen wir an unsere Grenzen stossen, sei es durch einen Todesfall, einen Stellenverlust oder ein Burnout– plötzlich destabilisiert sich die eigene Lebenssituation. Hier kann Neurofeedback – eine PC gestützte, neurowissenschaftlich anerkannte und erforschte Methode -  zum Einsatz kommen. Das Gehirn bekommt dabei über verschiedene Sinnesorgane Feedbacks und lernt so selber, sich wieder zu stabilisieren und alte Muster mit neuen zu ‚überschreiben‘.

Wie funktioniert diese Methode?

Das Gehirn ist bis ins hohe Alter veränderbar. Diese Erkenntnis aus der Neurowissenschaft machen wir uns zu Nutze. Neurofeedback ist eine Form von Biofeedback und wird auch EEG-Biofeedback genannt. Die Hirnfrequenzen , mit dem EEG (Elektroenzephalogramm) gemessen und grafisch dargestellt, werden durch Rückmeldungen via Bildschirm angeregt  sich nachhaltig und zieldienlich zu verändern. So können sich störende Symptome vermindern oder ganz verschwinden, die Befindlichkeit der Betroffenen verbessert sich zusehends und die Leistungsfähigkeit steigt. Allerdings müssen diese Behandlungen über mehrere Monate wiederholt werden, um eine anhaltende Wirkung zu erzielen.
Neurofeedback kann Menschen helfen, die vor einem Neuanfang stehen. Dazu haben Sie ein Projekt in Planung. Können

Sie uns mehr darüber erzählen?

Nach zehn Jahren Erfahrung als Neurofeedback-Therapeutin möchte ich mit dem Projekt in einer Pilotphase von zirka einem Jahr aufzeigen, dass mit dieser innovativen Vorgehensweise Menschen effizient bei der sozialen und beruflichen Integration geholfen werden kann. Das Projekt richtet sich auf Menschen aus, denen ein Neuanfang (in der Arbeitswelt oder in einer veränderten Lebenssituation) bevorsteht und die mit Handicaps zu kämpfen haben, die diesen Anfang oder Einstieg behindern. Diese Menschen sollen nicht nur mental, sondern auch auf physiologischer Ebenen gestärkt werden in ihrer Selbstwirksamkeit, Ihrem Selbstvertrauen und ihren Fähigkeiten. Es ist eine ressourcen- und lösungsorientierte Herangehensweise, die im Projekt neben Neurofeedback ein gezieltes Coaching beinhaltet, um so bei den Betroffenen auch einen bewussten Denkprozess und Eigenaktivität anzuregen. Ich bin im Gespräch mit Fachhochschulen, um mit ihrer Hilfe die Resultate stichhaltig zu belegen und so den Nutzen aufzuzeigen – für die Betroffenen, wie auch volkswirtschaftlich gesehen.

Wie wird dieses Projekt finanziert?

Es handelt sich um ein Fremdhilfe-Projekt, von der GmbH betrieben, als sogenannte Hybrid-Firma, die auch gemeinnützig tätig ist. Für die Umsetzung dieses Projektes sind wir angewiesen auf Gelder aus Stiftungen, Fonds oder von Einzelspendern.